Mobile Menu Icon
E.R.O.S. auf FacebookE.R.O.S. auf TwitterE.R.O.S. auf Youtube

PAARBERATUNG

PAARBERATUNG
PAARBERATUNG

Viele Paare kennen diese Situation. Sie leben in einer stabilen, wertschätzenden Beziehung, wo sie Liebe, Schutz und Vertrautheit finden. Sexualität, Begehren und Lust spielen aber kaum eine Rolle mehr. Denn Intimität garantiert noch lange keinen guten Sex.

Guter Sex entsteht nicht von selbst. Paare sind tatkräftig, planend und kreativ in so vielen Bereichen ihres gemeinsamen Lebens. Selten gelingt es ihnen, diese Eigenschaften ins Schlafzimmer mitzunehmen. Aber wie über jedes andere Thema in einer Partnerschaft müssen Paare auch lernen, über ihre sexuellen Wünsche, Bedürfnisse und Fantasien zu sprechen, genauso wie über Verletzungen und Enttäuschungen. 

Das ist nicht immer einfach. Unsere Beratung stellt Ihnen einen Raum zur Verfügung, in dem Sie sich wieder neu entdecken und verbinden können. Wir verstehen Sex nicht als etwas , das „man tut“, sondern als eine Begegnung mit sich selbst und dem anderen.

Unsere Paarberatung aber auch unsere Workshop-Angebote sind genau richtig, wenn Sie

  • neugierig sind.
  • lustvoll Neues ausprobieren wollen.
  • konkrete Veränderungen wünschen.
  • eine Ressonanzraum für Ihre Fragen suchen.
  • sich denken, das kann doch noch nicht alles gewesen sein.
  • herausfinden wollen, was Sie wirklich wollen.
  • Anregungen und Ideen suchen, wie die Sexualität in Ihrer langjährigen Partnerschaft wieder neu entflammt werden kann.
  • Ihren Körper auf eine sinnliche und energetisierende Weise erforschen wollen.

Was kostet eine Beratung?

Kleinster gemeinsamer Nenner

Partnerschaftskonflikte, sexuelle Störungen oder Langeweile treten dann in langjährigen Beziehungen auf, wenn über Unterschiede geschwiegen wird. Die gemeinsame Sexualität verliert an Kraft. Sie wird bedrohlich oder unbefriedigend. Wenn überhaupt noch Sex stattfindet, dann mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner.

Werden Sie wieder neugierig aufeinander!

Jeder Mensch hat individuelle sexuelle Wünsche. Viele Paare sprechen nicht darüber. Sie fürchten Ablehnung und Ärger. Wir sehen diese Unterschiede als Potenzial für gemeinsame Entwicklung(en).

Erotische Fantasien

Fantasien produzieren Spannung, indem Geschichten, aber ebenso Gedankensplitter in ein erotisches Skript eingebaut werden. Man kann selbst in eine Rolle der imaginierten Szene schlüpfen, oder als ZuschauerIn agieren. Auch das Unbekannte und Fremde bieten Stoff. Oft geht es bei Fantasien um Ambivalenzen oder deren Überwindung. Der schmale Grad des Wollens oder Nichtwollens erzeugt Erregung.